Weine

vini

Im Trentino tragen fast alle Weinsorten den Namen der Trauben, aus denen sie gewonnen werden. Der Chardonnay stellt 50% der Trentiner Weißweinerzeugung dar. Seine Trauben werden aber auch zur Herstellung des Spumante Trento Classico verwendet. Merlot und Cabernet wurden erst gegen Ende des letzten Jahrhunderts in der Provinz Trento eingeführt.


Im Valle dei Laghi wird diese Traubensorte auch zur Herstellung des Vino Santo benutzt, einem Dessertwein, der durch ein antikes Herstellungsrezept gewonnen wird. Andere Dessertweine sind der Moscato giallo (Goldmuskateller) und der Moscato rosa (Rosenmuskateller) Trentino Doc, die aus den gleichnamigen Trauben gekeltert werden.


Die wohl verbreitetste rote Traubensorte in Trentino ist mit Sicherheit die Schiava, deren gleichnamiger Wein ein leichter und besonderer Rosé-Tischwein ist. Von den Trentiner Rotweinen sind der Teroldego Rotaliano Doc und der Marzemino Trentino Doc besonders hervorzuheben. Dabei handelt es sich um zwei Weinsorten, die aus den gleichnamigen, bodenständigen Trauben hergestellt werden und einen symbolischen Wert für die Region Trentino besitzen.


Die Trauben des Teroldego, als "König" unter den Trentiner Weinen bezeichnet, werden in der Rotaliana-Ebene angebaut, die zwischen dem Etschtal und der nördlichen Stadtgrenze von Trient liegt. Der Marzemino ist das typische Produkt des Vallagarina. Die getrennt gekelterten Trauben werden für die gleichnamigen Weinsorten bestimmt, während durch das Keltern beider Sorten zusammen der Trentino rosso Doc entsteht, eine Bezeichnung die eine reiche Auswahl an Traubensorten umfaßt.

Eventi / Events